Aromaanwendungen bei Tieren

AromaPferdeÄtherische Öle wurden schon oft bei verschiedenen Tierarten, angefangen von jungen Katzen bis zu 1000 kg schweren Pferden sehr erfolgreich angewendet. Tiere antworten im Allgemeinen auf ätherische Öle so wie der Mensch.

Viele Tiere reagieren aber viel feinfühliger auf Öle als Menschen. Offenbar haben sie eine natürliche Affinität zum gesundheitsfördernden Einfluss der Öle. Bemessen Sie die Dosis sorgfältig, basierend auf das Körpergewicht. Wenn für einen Menschen mit 80 kg 3-5 Tropfen empfohlen werden, braucht ein Pferd (800 kg oder mehr) 10-mal so viel und ein Hund (8kg) nur ein Zehntel. Generell gilt die Regel, dass bei der ersten Ölanwendung an einem Tier stets mit einer geringeren Dosierung begonnen werden sollte und die Öle zuerst nur auf den Pfoten, Füßen oder Hufen aufgetragen werden.

Natur statt Chemie

Viele Faktoren spielen eine wichtige Rolle für die Gesundheit unserer Tiere. Genau wie beim Menschen ist natürlich eine gesunde, vollwertige Nahrung und frisches Wasser Voraussetzung für ein gesundes Haustier. Viele Tierbesitzer wissen oft nicht, welche Nahrung z.B. ihr Hund benötigt und lassen sich leider sehr oft von der Werbung zum Kauf von wertlosen Dosenfutter verleiten. Wussten Sie, dass jeder Hund und auch fast alle anderen Tiere Grünfutter benötigen?

Die Folge ist leider allzu oft eine Erkrankung der Organe bis hin zum Krebs. Abgesehen vom seelischen Leid, was eine schwere Erkrankung des Tieres beim Menschen auslöst, ist es manchmal auch eine enorme finanzielle Belastung.

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen eine noch lange und gesunde Zukunft mit ihrem Liebling und unterstützen Sie bei Umsetzung eines gesunden Lebensstils ihres Hundes. Dazu können sie gerne an einem unserer Kurzseminare oder Tagesworkshops teilnehmen.

pferdraindrop