Die Qualität

Ein reinheitsbestimmender Faktor sind die chemischen Bestandteile eines ätherischen Öls. Diese Bestandteile können vielseitig beeinflusst werden, zum Beispiel durch: die/der Teil(e) der Pflanze, von dem/denen das Öl gewonnen wird, Bodenbedingungen, Düngemittel (organisch oder chemisch), geografische Lage, Klima, Hö­henlage, Erntemethoden und Destillationsprozess.

seed-to-sealAlle ätherischen Öle von Young Living entsprechen den AFNOR Standards

Mit diesem Qualitätsstandard garantiert Young Living ätherische Öle in völlig naturbelassener Form welche weitgehend noch alle Wirkstoffe beinhalten.  Viele Hersteller von Aromaölen produzieren ihre Produkte mit syntetischen Ölen. Diese Öle haben dann keine Wirkung mehr – sie sind nur noch  Duftöle, welche beim Inhalieren sogar in hohem Maße gesundheitsgefährdend sein können. Leider werden solche Öle auch in Apotheken und Reformhäusern verkauft.

Young Living sichert mit dem „Seed-to-Seal“-Prozess die reine Qualität und die volle Wirksamkeit der Öle. Seit über 20 Jahren behält Young Living diesen Prozess genauestens im Blick. So ist in jedem Fläschchen die reine Kraft der Natur enthalten.

Temperatur und Druck sind bei der Dampfdestillation qualitätsbestimmend. Der therapeutische Wert eines Öls kann dadurch vergrößern oder zerstört werden. Man muss den Wert von essentiellen Ölen genau verstehen, um qualitative Öle erzeugen zu können. Bei zu hohem Druck oder Temperatur können sich die Molekularstrukturen der Duftmoleküle, und somit die chemischen Bestandteile verändern. Im Destillationsprozess für Lavendel zum Beispiel darf der Druck nicht über drei Pfund und die Temperatur nicht über 2450 F sein.