Basisches Wasser – der Frischekick für ihre Zellen!

Basisches Wasser enthält antioxidative, aktive Wasserstoffionen, die unerwünschte freie Radikale neutralisieren können – freie Radikale werden unter anderem für degenerative Körperprozesse und eine schnellere Zellalterung verantwortlich gemacht.Nicht nur basische Lebensmittel, sondern auch basisches Wasser trägt zur Harmonisierung des Säure-Basen-Haushalts sowie des pH Gleichgewichts bei. Dies ist ein wichtiger Faktor für Wohlbefinden, Lebensenergie, Vitalität und Leistungsfähigkeit!Schon seit Jahrzehnten wird in Japan und Korea in vielen Haushalten basisches Wasser, das auch Antioxidatives Wasser, Entsäuertes Wasser, Basisch ionisiertes Aktivwasser, Energetisiertes Wasser, Lebendiges Wasser, Clusterwasser oder Superionisiertes Wasser genannt wird, zur Gesundheitsprävention getrunken.Aufgrund des hohen pH-Wertes hat basisches Wasser inzwischen allerdings auch in Europa sehr viel Anerkennung gefunden.

Kein Wunder: denn es ist weicher, flüssiger, hinterlässt ein Durststillendes Gefühl und schmeckt deutlich besser als andere Trinkwasser. Es ist zudem sehr gesund, denn unerwünschte Säuren werden neutralisiert und auf natürlichem Wege ausgespült.Gleichzeitig ändern sich auch die elektrischen Kräfte im Wasser, das sogenannte Oxidations-Reduktions-Potential (ORP)*. Wenn man verschiedene Wassersorten misst wird deutlich, dass positive Spannungs- bzw. ORP-Werte eine säuernde oxidative Kraft haben, d.h. z.B. Metall zum Rosten bringen können, und dass negative Spannungswerte eine reduzierende Eigenschaft haben. Die folgende Auflistung veranschaulicht dies:

*ORP / Redox-Potential:

Leitungswasser +600mV

Mineralwasser +300mV

Quellwasser +150mV

Basisches Wasser ca.-300mV

Wussten sie, dass 1 Liter basisches Aktiv-Wasser die antioxidative Kraft von ca. 10 Zitronen hat und somit ein sehr starkes Antioxidant ist?

Bleibt noch die Frage, wie man an dieses basiscche Wasser kommt: Es gibt viele Hersteller von Wasserionisatoren. Viele arbeiten nach dem Prinzip der Elektrolyse und kosten oft mehrere tausend Euro. Alternativ dazu gibt es auch Geräte, die nach dem Vorbild der Natur arbeiten. In einem Filtergehäuse nimmt das Wasser seinen Weg durch Aktivkohle, Sand und mehreren Mineralienschichten. Dadurch wir das Wasser von Giftstoffen und Keimen befreit, mit basischen Mineralien angereichert und es wird sogar der Redox-Wert verändert.

Manche dieser Geräte sind schon um unter 100.- Euro zu haben. Da diese Geräte nicht Stromabhängig sind, können sie auch mobil eingesetzt werden. Vergleicht man das Wasser von teuren und preisgünstigen Geräten, lässt sich kaum ein unterschied feststellen. 

Fazit: Basisches Wasser kann man daheim ohne viel Aufwand selbst produzieren, ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen. Erhältlich sind die Wasserionisatoren unter anderem in unserem Shop.

1 thought on “Basisches Wasser – der Frischekick für ihre Zellen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere